Termine     Pläne     News      Info     PRS-Team     Unterricht     Projekte     Verpflegung     Förderverein     Ganztagsangebote     Soziale Angebote     Downloads     Sonstiges     Impressum
 
Schulprojekte im Bereich Kunst, Gestaltung und Literatur
Kunstausstellung in der Galerie ArtlantisSeit 1997 nimmt die PRS jährlich an der Ausstellung Kunst aus Schulen, einer gemeinsamen Veranstaltung weiterführender Schulen des Hochtaunuskreises in der Galerie Artlantis und im Gotischen Haus in Bad Homburg teil. Das Thema wird in jedem Jahr neu gestellt. Eine Jury wählt die eingereichten Exponate der Schulen aus. Schirmherr ist der Landrat. Kontakt, Themenstellung, Auswahl der Exponate, Pressemitteilungen, Werbung, Logistik und Installation erfolgen im Rahmen der PRS-Galerie in Zusammenarbeit mit der Galerie Artlantis bzw. dem Fachbereich Kultur des Hochtaunuskreises.
Vergangene sowie laufende Themen der Kunstausstellungen:
2008: Mit anderen Augen
2009: Zeichen der Zeit
2010: Blockade
Schulkunst-Handwerk-HandelDie Goldschmiede Schellhas in Friedrichsdorf bietet Schülern die Möglichkeit im Kunstunterricht entstandene Werke außerhalb der Schule einem breiteren Publikum vorzustellen. Ausgangspunkt einer Präsentation in den Auslagen und im Geschäft der Goldschmiede ist immer ein gemeinsamer Nenner, z.B. Frühling oder Design trifft Handwerk. Die Ausstellungen dienen inklusive Pressetermin und Vernissage der öffentlichen Wertschätzung und auch der beruflichen Orientierung. Letzte Ausstellung 2009: Unterwegs mit Hab und Gut- Designer-Taschen des Abiturjahrganges (LK Kunst) und ein Gesellinnenstück.
Die DesignerTaschen wurden auch im Schaufenster der Firma Lederwaren Kahlstatt am Landgrafenplatz präsentiert. Im Juni, im Rahmen der 11. Friedrichsdorfer Künstlertage, folgte dort außerdem die Ausstellung selbst gestalteter Schülermäppchen der Kl. 9G3.
Neu ist der Ausstellungsort im Reisebüro Stosius, Holiday Land.
PRS-GalerieWechselnde Ausstellungen zu den Themen Expressive Selbstporträts (Werke aus der Jgst. 12), Klassenräume (Jgst. 11), Hutobjekte (Jgst.9R) und Buchstabentürme (Klasse 5). Ausrichtung der Ausstellungen durch Kunst-AG der Philipp-Reis-Schule.
SkulpturengartenIn Zusammenarbeit mit der Gartengestaltungs-AG werden selbst angefertigte Skulpturen und kunstvolle Rankhilfen in den Lichthöfen des Schulgebäudes arrangiert und ausgestellt. Hieran beteiligen sich Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13. Durchlaufendes Projekt mit ca. 2 Stunden pro Woche.
prs-KulturwerkstattDie Kulturwerkstatt ist ein wöchentlicher Treffpunkt für alle Philipp-Reis-SchülerInnen, die im künstlerisch-musikalischen Bereich wirken möchten. Malen, Modellieren, digitale Bildbearbeitung, musizieren, arrangieren und komponieren sind nur eine Auswahl der vielfältigen fächerübergreifenden künstlerischen Ausdrucksbereiche in der Kulturwerkstatt. Die SchülerInnen arbeiten hier frei: Sie wählen Ihre Themen selbst und setzen sie künstlerisch nach eigenen Vorstellungen um. Kunst- und Musiklehrer stehen hierbei nur unterstützend zur Verfügung.
Techniken der KunstDie Schülergruppe Techniken der Kunst befasst sich mit grundlegenden Kunstfertigkeiten. 15 Schüler üben einmal wöchentlich für 2 Stunden Zeichentechniken, Pinselführung, plastisches Arbeiten, ... Die Leitung hat Sabine Gabel (Kunstpädagogin).
Grüner DaumenDie Schülergruppe Grüner Daumen, bestehend aus 20 SchülerInnen, widmet sich einmal wöchentlich für 2 Stunden der Garten- und Schulgestaltung. Hierbei findet eine Zusammenarbeit mit den künstlerisch-handwerklich arbeitenden Schülergruppen statt (siehe Skulpturengarten). Der Grüne Daumen organisiert unter der Leitung von Monika Tylewski (Innenarchitektin) für besonders pflegebedürftige Objekte Patenschaften.
Hammer und Nagel - Kunst und HandwerkHandwerkliches Geschick üben die 10 SchülerInnen dieser Arbeitsgruppe 2 Stunden pro Woche, um im Gartenbereich und Gebäude der Philipp-Reis-Schule gestalterische Akzente mit ihren Produkten zu setzen (z.B. künstlerisch wertvolle Rankhilfen für die Schulbegrünung, oder Kunstwerke mit der Fadenspanntechnik). Die Leitung hat Monika Tylewsky (Innenarchitektin).
Technisches ZeichnenEin Bindeglied zwischen künstlerischer Exaktheit und technischer Anwendung stellt die Arbeitsgruppe Technisches Zeichnen dar. 15 SchülerInnen lernen einmal wöchentlich in 2 Stunden die grundlegenden Techniken kennen und wenden diese an Alltagsbeispielen aus der Philipp-Reis-Schule an. Die Leitung hat Monika Tylewsky.
Laufende Bilder16 SchülerInnen dokumentieren mit der Digitalkamera den Verlauf von Veranstaltungen (Tag der offenen Tür, Projektwoche..)und erstellen dann selbstständig Präsentationen,die dann veröffentlicht werden (CD,Präsentation am Tag der offenen Tür).Betreut wird das Projekt von Inge Moser( Kunstpädagogin).
Schiller-ProjektFächerübergreifend haben alle SchülerInnen der Jgst.12 in
Unterrichtsprojekten 8-12 Stunden über 2 Wochen zu den Themen Schiller (Biografie), Maria Stuart und Don Karlos gearbeitet und ihre Präsentationen an einem gemeinsamen Projekttag gezeigt.
8 LehrerInnen der Fächer Deutsch, Kunst, DSP und Geschichte sind an dem jährlich stattfindenden Projekt(wechselnde Themen) beteiligt.
Maja Nielsen liestDie Autorin präsentiert ihre spannende Abenteuer & Wissen-Reihe mit Audio CDs und Büchern interaktiv für alle SchülerInnen der Klassen 5 an zwei Vormittagen,
Vor-und Nachbereitung durch die 9 DeutschlehrerInnen in 6 Unterrichtsstunden. Autorenlesungen finden jährlich für wechselnde Jahrgangsstufen statt.
VorlesewettbewerbIm Rahmen von Buchprojekten werden im Deutschunterricht der 6.Klassen zunächst die Klassensieger ermittelt(3 Wochenstunden über 6 Wochen), die sich dann an einem Nachmittag im Forum der PRS der Schulöffentlichkeit präsentieren. Eine Jury aus den Vorjahressiegern, der Bibliothekarin und Deutschlehrern wählt die Schulsieger aus.
KreisvorlesewettbewerbSeit zehn Jahren lesen die Schulsieger von allen Schulen des Kreises im Forum der Philipp-Reis-Schule, um die Kreissieger zu ermitteln. Das Rahmenprogramm wird von Frau Schreiber (Schulbibliothek und Sekretariat der PRS) zusammen gestellt. Aufführung der Theatergruppe der Klasse 5/6. (1 Nachmittag, 4 Stunden) oder Musikbeiträge sind hierbei regelmäßige Bestandteile