Fachbereich 2: gesellschaftswissenschaftliche Fächer

Der Fachbereich 2 bzw. das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld unterteilt sich in die Fächer

  • Geschichte (Fachsprecherteam Frau Bogacki, Herr Dr. Mehr)
  • Politik und Wirtschaft (Fachsprecherteam Frau Bullmann)
  • Religion (evang. / kath.) (Fachsprecherin Frau Aschendorf)
  • Ethik (Fachsprecher Herr Lehwalder)
  • Erdkunde (Fachsprecherin Frau Laupert)
  • Arbeitslehre (Fachsprecherin Frau Profaska) / BKU (Fachsprecherin Frau Moser)

Im Gymnasialzweig werden aus dem Fachbereich 2 die Fächer Geschichte, Erdkunde und Politik und Wirtschaft als bilinguales Sachfach (jährlich wechselnd) angeboten. In der Sek II kann das bilinguale Fach "History" einschl. der Möglichkeit der Wahl zum Prüfungsfach als Grundkurs gewählt werden.

Fester Bestandteil der Arbeit im Fachbereich 2 sind zahlreiche unterrichtliche und außerunterrichtliche Aktivitäten und Kooperationen mit außerschulischen Partnern, so z.B. zweigübergreifende gedenkstättenpädagogische Projekte in der Sek I, Auschwitzfahrt LK Geschichte in der Sek II, Projekt "Identität" im H-Zweig, Schulpartnerschaft mit einer jüdischen und einer arabischen Partnerschule in Israel.

In der Sek I wird zweigübergreifend der Wahlunterricht Schülerfirma, im Bereich des H- und R-Zweiges zusätzlich das Fach Berufskundlicher Unterricht, in der Sek II (Jahrgang E) das Fach Berufs- und Studienorientierung angeboten.

Die Leitung des Fachbereichs 2 bzw. gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfelds obliegt Herrn Schauer.

Neues von den gesellschaftswissenschaftl. Fächern

  • Schüler/-innen nehmen am Briefmarathon von amnesty international teil

    Die Ethikgruppe 9G von Hrn. Schauer behandelt in Kooperation mit der Ortsgruppe Friedrichsdorf von amnesty international das Thema Menschenrechte. Im Anschluss haben die Schüler/-innen die Möglichkeit zur Teilnahme am jährlichen Briefmarathon von amnesty international. Die Referenten werden jeweils per Audio- bzw. Videokonferenz zugeschaltet.

  • „Wie die Hugenotten nach Friedrichsdorf kamen“ – Ab 1.7.2020: Ausstellung von PRS-SchülerInnen im Deutschen Hugenottenmuseum

    Die von SchülerInnen im Jahrgang 11 erarbeitete Ausstellung ist im Deutschen Hugenottenmuseum in Bad Karlshafen vom 1. 7.-31.10.2020 als Sonderausstellung zu besichtigen. Präsentiert werden in chronologischer Reihenfolge 10 Plakatwände und eine Übersetzung der Friedrichsdorfer Privilegien von 1687. Darüber hinaus hat eine Schülerin ihre Interpretation der Aufnahme der hugenottischen Flüchtlinge durch Landgraf Friedrich II. von Hessen-Homburg […]

  • „Die Todesstrafe im Jahr 2020!“ – Menschenrechtsaktivistin zu Besuch an der PRS

    Beim Thema Todesstrafe denken viele Schüler an die Hexenverbrennung im Mittelalter oder die Guillotine im 18. Jahrhundert. Dass es staatlich legitimierte Hinrichtungen aber auch im Jahr 2020 noch gibt, hat die Menschenrechtsaktivistin Gabi Uhl am 21. Februar den Schülerinnen und Schülern der PRS eindrucksvoll vermittelt. Geladen hatte die PoWi-Fachschaft unter Leitung von Frau Bullmann zu […]