Willkommen

Ein Videoüberblick über unser Schulleben

Willkommen!

Die Philipp-Reis-Schule (PRS) ist eine kooperative Gesamtschule mit Oberstufe. Unser Ziel ist es, allen Schülerinnen und Schülern entsprechend ihrer individuellen Begabung und Leistungsbereitschaft eine bestmögliche Schulausbildung zu bieten. Sie sollen nicht nur Fachkenntnisse aufnehmen, sondern auch Schlüsselqualifikationen erwerben. Die pädagogische Arbeit erfolgt in einem vielfältigen Zusammenwirken von Lehrkräften, Schülerinnen, Schülern, Eltern und der Schulsozialarbeit. Dies wird als Zugewinn, Chance und Bereicherung für alle gesehen.

Im Rahmen dieser Zielsetzung ergeben sich daraus unsere pädagogischen Leitlinien:
 
Verantwortung
Wir verstehen die Befähigung zur Übernahme von Verantwortung für die eigene Person und für Mitmenschen und Umwelt als einen fundamentalen Erziehungsauftrag.
Leistung
Die PRS ist ein Ort, an dem Leistungsbereitschaft gefördert wird und sich bewähren kann. Individuelle Leistungen ebenso wie kooperative Leistungen im Bezugsrahmen einer Gruppe werden gefordert wie gefördert.
Identifikation
Die PRS legt Wert auf die Entwicklung und Förderung eines Wir-Gefühls zur Stärkung der Schulgemeinschaft. Basis des Zusammenlebens sind Miteinander und Toleranz. Wir wollen ein Klima schaffen, in dem Wohlbefinden und angstfreies Miteinander möglich sind.
Vielfalt
Die PRS bietet eine Vielfalt von Lern- und Erfahrungsfeldern an, um den unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden. Wir sind Neuem gegenüber aufgeschlossen und gehen innovative Wege, um bei der Gestaltung des schulischen Miteinanders auch gesellschaftlichen Veränderungen und pädagogischen Entwicklungen Raum zu geben.

 

 

 

 

 

 

Unser vollständiges Schulprogramm für weitere Informationen finden Sie hier.

Die PRS und ihr Umfeld

Als weiterführende Schule vor Ort bietet die PRS die allgemeinbildenden schulischen Abschlüsse der Sekundarstufe I und II an. Die Schülerinnen und Schüler der PRS kommen in der Regel aus Friedrichsdorf. Zu Beginn der Sekundarstufe II nimmt die PRS Seiteneinsteiger von benachbarten Schulen auf, sofern Plätze vorhanden sind.

Mit den umliegenden abgebenden und aufnehmenden Schulen gibt es unterschiedliche Kooperationen. Zentral ist die Zusammenarbeit mit den Grundschulen vor Ort, etwa im Rahmen von gemeinsamen pädagogischen Konferenzen, die den Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule erleichtern. Die Schulleitungen arbeiten vertrauensvoll und eng zusammen.

Besondere Bedeutung erhält die Vernetzung mit dem Umfeld der Schule durch Praktika, deren Durchführung und Auswertung der Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler sowohl in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II dienen. Die PRS ist Partnerin des Friedrichsdorfer Ausbildungstages: In Zusammenarbeit mit dem Friedrichsdorfer Gewerbeverein organisiert die Schule einmal jährlich diese Berufs- und Ausbildungsmesse in den Räumlichkeiten der Schule.

Kooperationen bestehen auch mit den umliegenden Hochschulen in Gießen, Frankfurt und Darmstadt. Durch regelmäßige Besuche, Praktika und gemeinsame Projekte in Natur- und Gesellschaftswissenschaften kommt es zu einem lebendigen Austausch, der Schüler/innen, Studierende und Lehrkräfte gleichermaßen bereichert. Eine Zusammenarbeit gibt es auch mit den örtlichen Musikschulen und Sportvereinen.

Unsere Organisationsform

Die Philipp-Reis-Schule ist eine kooperative (= schulformbezogene) Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. Zu Beginn der Klasse 5 können die Schülerinnen und Schüler zwischen der Förderstufe und dem 9-jährigen Gymnasium wählen. Die Förderstufenschülerinnen und Schüler gehen ab Klasse 7 in der Regel in den Hauptschul- oder Realschulzweig. Auch ein Wechsel in den Gymnasialzweig ist bei entsprechenden Leistungen möglich. Aufbauend auf der Sekundarstufe I beginnt dann nach der 10. Klasse die gymnasiale Oberstufe (= Sekundarstufe II).

Die Informationen hierzu auch noch mal in einem Video:

ARVE Error: Invalid URL https://www.philipp-reis-schule.de/videos/PERM TOT_Bildungsgaenge_PRS_KS.mp4 in url