Präsentationen und Besondere Lernleistungen

Präsentationen
Eine Präsentation im Umfang von 15 Minuten kann die mündliche Prüfung im fünften Prüfungsfach ersetzen. Darunter versteht man einen mediengestützten Vortrag verbunden mit einem Kolloquium (ebenfalls im Umfang von 15 Minuten); auch ein naturwissenschaftliches Experiment oder eine musikalische oder künstlerische Darbietung können mögliche Bestandteile sein. Im Fach Sport kann die Präsentation zur Veranschaulichung der Theorie sportpraktische Anteile enthalten. Im Fach Darstellendes Spiel muss eine Präsentation künstlerische Darbietungen enthalten, die fachpraktische Prüfung entfällt. Die Präsentation kann eine fachübergreifende Themenstellung umfassen, muss aber einen Schwerpunkt in einem gewählten Unterrichtsfach haben. Die Vorbereitungszeit der Präsentation beträgt mindestens vier Unterrichtswochen. Wer eine Präsentation wählen will, gibt dieses bei der Meldung zur Abiturprüfung an.
An der Philipp-Reis-Schule sind die Schülerinnen und Schüler verpflichtet, in den Kurshalbjahren Q2 oder Q3 eine Präsentation in einem frei wählbaren Grundkursfach "unter Abiturbedingungen", d.h. 15 Min. Präsentation/ 15 Min. Kolloquium/ Bewertung, durchzuführen*. Die Dokumentation ist beim Tutor/ der Tutorin abzugeben.

Besondere Lernleistung
Als eine der Prüfungsformen kann im fünften Prüfungsfach im Abitur die Besondere Lernleistung gewählt werden. Die Besondere Lernleistung ist frühzeitig mit einer betreuenden Lehrkraft und dem jeweiligen Aufgabenfeldleiter abzusprechen und bis spätestens zu Beginn der Q3 offiziell anzumelden. Eine Besondere Lernleistung kann sein: ein umfassender Beitrag in einem vom Land geförderten Wettbewerb, eine Jahresarbeit oder die Ergebnisse eines umfassenden, auch fachübergreifenden Projekts in Bereichen, die Unterrichtsfächern zugeordnet werden können. Die Besondere Lernleistung ist schriftlich anzufertigen und spätestens am letzten Tag der schriftlichen Abiturprüfungen vorzulegen. Sie wird durch ein Kolloquium (ca. 20 Minuten) ergänzt, in dem die Arbeit vom Verfasser/ der Verfasserin einer Prüfungskommission vorgestellt wird und zusätzlich Fragen zu ihr beantwortet werden müssen. Wie die anderen Prüfungen wird auch die Besondere Lernleistung vierfach gewichtet, vorherige Grundkurse aus dem Referenzfach müssen nicht notwendigerweise in die Gesamtqualifikation eingebracht werden.

*Genauere Informationen zu Besonderer Lernleistung und Präsentationen sind bei der Oberstufenleitung bzw. den Aufgabenfeldleitern erhältlich. Diese beiden Prüfungsformen werden auch bei der Informationsveranstaltung in der Q1 vorgestellt.

Bildungsgang Oberstufe an der PRS

Die gymnasiale Oberstufe ist gegliedert in die Einführungsphase (Stufe 11 bzw. E1 und E2) und die Qualifikationsphase (Stufen 12/13 bzw. Q1 bis Q4). Sie endet in Q4 mit dem Ablegen der Abiturprüfungen.

Die Einführungsphase ist an der Philipp-Reis-Schule so organisiert, dass die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband unterrichtet werden, wobei Wahl(pflicht)fächer (Fremdsprachen, Künste, Religion, Sport etc.) verkurst stattfinden. Die Klassen werden anhand der Wahl eines Orientierungsfaches (zukünftiges Leistungsfach in der Qualifikationsphase) zusammengestellt. Der Tutor bzw. die Tutorin ist gleichzeitig die Klassenleitung und übernimmt die Betreuung und Beratung der Schülerinnen und Schüler der Klasse. Die Orientierung für das zweite Leistungsfach erfolgt in einem zweistündigen Erweiterungskurs, der zusätzlich zum Fachunterricht im Klassenverband stattfindet. Neben dem Pflichtunterricht werden Wahlfächer wie Informatik und Erdkunde, Stützkurse in Deutsch, Englisch und Textarbeit sowie das Fach BSO (Berufs- und Studienorientierung) angeboten. Am Ende von E1 und von E2 können je nach vorhandenen Kapazitäten Fächer ab-, um- oder neugewählt werden.

In der Qualifikationsphase haben die Schüler in allen vier Halbjahren Unterricht in zwei Leistungskursen (fünf- bzw. sechsstündig) und in mindestens sechs Grundkursen (in der Regel dreistündig). Die Wahl der jeweiligen Fächer ist durch die Vorgaben der Oberstufenverordnung geregelt. Ausführliche Infos dazu finden Sie in der Zusammenstellung.

Kursangebote in der Oberstufe
Aufgabenfeld I
Aufgabenfeld II
Aufgabenfeld III
Sport
LeistungskurseDeutsch
Englisch
Französisch
Kunst
Politik u. Wirtschaft
Geschichte
Mathematik
Biologie
Chemie
Physik
Grundkurse Deutsch
Englisch
Französisch
Latein
Spanisch
Kunst
Musik
Darstellendes Spiel
Politik u. Wirtschaft
Geschichte
History
Erdkunde
Evang. Religion
Kath. Religion
Ethik
Mathematik
Biologie
Chemie
Physik
Informatik
Badminton
Basketball
Fußball
Gymnastik-Tanz
Handball
Leichtathletik
Schwimmen
Tischtennis
Volleyball etc.
sprachlich-literarisch-
künstlerisch
gesellschaftswissen-
schaftlich
mathematisch-
naturwissenschaftlich-
technisch

 

→  Die Einführungsphase

Abiturprüfungen 2021

Wochen
-1
-5
Tage
0
-1
Stunden
-1
-4
Minuten
-1
-1
Sekunden
-4
-2

Verordnungen, Kerncurricula etc.

Verordnungen etc.

Informationen