Termine     Pläne     News      Info     PRS-Team     Unterricht     Projekte     Verpflegung     Förderverein     Ganztagsangebote     Soziale Angebote     Downloads     Sonstiges     Impressum
 
Info / Schulzweige / Förderstufe

Förderstufe (Stufen 5 und 6)

Die PRS bietet als Einstieg ins 5. Schuljahr Eingangsklassen im Gymnasialzweig und in der Förderstufe an. Die Förderstufe steht allen Kindern offen, deren Eltern am Ende der Grundschule eine Entscheidung über den weiteren Bildungsweg nicht fällen können, dies noch nicht wollen oder sich bewusst für die Betonung des sozialen Lernens in der Förderstufe entscheiden.

Der Übergang von der Förderstufe in den Gymnasialzweig unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Für besonders geeignete Kinder nach der Klasse 5 der Förderstufe in die Klasse 6 des Gymnasialzweiges bei mindestens guten Leistungen in Deutsch, Englisch und Mathematik.
  • Von der Klasse 6 der Förderstufe in die Klasse 7 des Gymnasialzweiges bei mindestens guten Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.

Der Unterricht in der Förderstufe gliedert sich in:

Kernunterricht

Er umfasst die Fächer Deutsch, Erdkunde und Geschichte und wird in der Regel vom Klassenlehrer, von der Klassenlehrerin, dem -lehrer erteilt. Das Fach Deutsch unterliegt keiner äußeren Differenzierung, da die Klassenlehrerin, der -lehrer als wichtige Bezugsperson möglichst viel Unterricht in der Klasse haben sollte. Den verschiedenen Begabungen und Leistungen tragen die Deutschlehrkräfte durch binnendifferenzierende Maßnahmen Rechnung.

Kursunterricht

Er umfasst die Fächer Mathematik und Englisch. Hier wird zu Beginn des 2. Schulhalbjahres der Klasse 5 eine äußere Differenzierung auf 3 Ebenen (B+-, B- und C- Kurse) angeboten. Bei Leistungsveränderungen kann die Kurszugehörigkeit jederzeit individuell angepasst werden. In beiden Fächern wird ein B+-Kurs von einer Lehrkraft geleitet, die eine parallele Gymnasialklasse unterrichtet. So soll ermöglicht werden, dass besonders geeignete Schülerinnen und Schüler vorzeitig in den Gymnasialzweig wechseln können.

Auch bei den übrigen Fächern Biologie, Religion, Ethik, Kunst, Musik und Sport wird angestrebt, eines dieser Fächer noch der Klassenlehrerin, dem -lehrer zu übertragen, um leichter fächerübergreifend und projektorientiert arbeiten zu können.

Die Identifikation mit der Schule wird durch gemeinsame Gestaltung des Klassenraums, gemeinsames Frühstück, Ausflüge und eine Klassenfahrt im 6. Schuljahr sowie gemeinsame Pausenaktivitäten für jede Klasse angestrebt. Die Klassen übernehmen für die Sauberkeit ihrer Klassen selbst Verantwortung und achten dabei auch auf Mülltrennung.
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten den einzelnen Begabungen zu entsprechen. Deshalb ist die Schullaufbahnberatung in der Förderstufe besonders wichtig. Verschiedene Informationsveranstaltungen, wie ein Informationsabend für Grundschuleltern in der PRS, die Vorstellung der PRS in den Grundschulen, der "Tag der offenen Tür" sowie ein Informationsabend zum Übergang von der Klasse 6 in die Klasse 7 dienen ebenso wie die
Elterngespräche der Beratung der Eltern über die weitere Schullaufbahn ihrer Kinder. Ausgehend von Beurteilungsbögen werden die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern im 2. Halbjahr der Klasse 6 in Beratungsgesprächen über den Lernfortschritt ihrer Kinder informiert und den Schulzweigen zugeordnet.